Die kleine Geschichte vom x

   

Unsere Geschichte hat etwas mit dem arabischen Weltreich zu tun, dessen Ausmaße im Mittelalter auf dieser Karte zu sehen sind.

Die Araber waren es, und nicht die Römer, die vor allem das naturwissenschaftliche,
das medizinische und das mathematische Wissen der alten Griechen übernahmen und dieses Wissen auf ein neues Fundament stellten.

       
 
 

Heute noch sprechen wir von den sogenannten arabischen Ziffern. Der Begriff Ziffer kommt übrigens vom Arabischen sifr und meint die Null.

Die Verwendung von Ziffern in einem Positionssystem (Dezimalsystem) war die Revolution in der Mathematik.

       
 

Muhammad ibn Musa al-Chwarismi

  Der arabische Mathematiker Muhammad ibn Musa al-Charismi (9. Jh. n.u.Z.) verfaßte ein Buch mit dem Titel al-jabr wa-lmugabala (Wiederherstellung und Ausgleich). Aus dem Namen al-Chwarismi wurde unser Wort Algorithmus, aus dem Titel seines Buches al-jabr wurde unser Wort Algebra.
       
   

Und nun zu unserem x als Zeichen für eine Unbekannte. Die Araber verwendeten in ihrer Algebra dafür den arabischen Buchstaben schin, als Abkürzung für schai' (Sache, Ding). Die Spanier nahmen dann den Buchstaben, der damals im Altspanischen wie “sch” ausgesprochen wurde.

Und es war das x.

       
     
= x
       
     
© ingo.rath@aon.at